Ein Camper im Stil des legendären Wellblech-Transporter Typ H von Citroen

MOBILITÄT/CAMPEN: Vor zwei Jahren stellte Citroen auf der Caravan Salon in Düsseldorf das Concept Citroën Typ H WildCamp vor. Ein Reisemobil, welches gestalterisch an den Wellblech Lieferwagen Wellblech-Transporter Typ H anmutet. Ganz bewusst natürlich, denn dieser Transporter steht für das Lebensgefühl der Franzosen, welcher auf dem Pariser Autosalon 1947 präsentiert wurde. Persönlich habe ich mir immer einen Camper vorgestellt, der nicht nut reine Zweckmäßigkeit präsentiert, sondern genauso wie die Busse von VW auch Emotionen transportiert und einfach Lebensfreude ausstrahlt.
Aber hier nun die Story dazu:

 

Citroën Typ H WildCamp
Der Citroën Typ H WildCamp präsentiert sich als idealer Reisebegleiter für Kurzausflüge ebenso wie für lange Fahrten und spricht insbesondere die Nostalgiker unter den Campingfreunden an: Der Umbaupartner Caselani Automobili aus Italien hat ein ganz spezielles „Umbaukit“ aus Fiberglas für den Citroën Jumper entwickelt, dessen Design an den legendären Citroën Typ H erinnert. Dabei wollten die Designer nicht das Originalmodell nachformen, sondern Erinnerungen an die mittlerweile über 70-jährige Automobilikone wecken und mit den modernsten Technologien des Citroën Jumper verknüpfen.

Der originelle Umbau ist kombiniert mit einem Citroën Pössl Roadcamp R, der auf dem Jumper L2H2 basiert. Das Kompaktreisemobil verfügt über ein funktionelles und wohnliches Interieur mit drehbaren Vordersitzen und einer Zweier-Sitzbank, die geschickt mit dem integrierten Küchenmodul kombiniert wurden. Der Citroën Pössl Roadcamp R ist zudem besonders vielseitig und bietet eine große Liegefläche für zwei Personen im Innenraum. Der Küchenblock verfügt neben einem zweiflammigen Gasherd, einer Edelstahlspüle, einem Wasserkanister und einem Kühlschrank mit integriertem Frostfach über ausreichend Platz, um Kochutensilien zu verstauen. Verschiedene Badlösungen lassen keine Kundenwünsche offen und Schränke und Schubladen bieten reichlich Stauraum für Kleidung und weiteres Gepäck.
Zur Serienausstattung zählen unter anderem ABS und Bremsassistent, ESP inklusive ASR mit Anzeige, Berganfahrassistent sowie höhenverstellbare Captain-Chair-Sitze mit Armlehne und Lordosenstütze.
Auf Wunsch ist der Citroën Typ H WildCamp zusätzlich mit einem Poclain Traktionssystem 4×2 mit Sperrdifferential sowie einem Alpine 9-Zoll-Premium-Infotainmentsystem mit Navigationssystem bestellbar.

Als Hommage an die klassischen Safari-Fahrzeuge von Citroën und die Oldtimer-Wohnmobile trägt der Typ H WildCamp auf dem Caravan Salon den original Farbton „Beige Gazelle“ von 1977. Zudem ist das ausgestellte Showcar mit einem BlueHDi 160 (120 kW) ausgestattet.

Citroen Kommunikation
virtual design magazine Michael Hiller

FacebookTwitterGoogle+

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.