Stylische Metamorphose: Rosenthal Magic Garden

TISCHKULTUR/PORZELLAN: Die Dekore der Rosenthal-Kollektion „Magic Garden“ zeigen die Entwicklung vom Samen bis zur Blüte.

Rosenthal Magic Garden by Sacha Walckhoff

Der Apothekergarten, lateinisch hortus medicus genannt, stand Pate für die muster- und farbintensive Kollektion Magic Garden, die Sacha Walckhoff, auch Creative Director des französischen Couture-Labels Christian Lacroix, für Rosenthal entworfen hat. Drei eigenständige Dekore – Black Seeds, Foliage und Blossom – versinnbildlichen die drei Entwicklungsstufen einer Pflanze: von Samen und Setzlingen über Sprösslinge bis hin zur Blüte.

Alles beginnt mit dem Samen, der durch das Black Seeds-Dekor symbolisiert wird, ein elegantes schwarz-weißes grafisches Muster. Als Inspiration dienten Sacha Walckhoff die Samen des Anattostrauches, die als Gewürz und als Farbstoff verwendet werden. Dann kommen die ersten Frühlingsschösslinge, die durch Foliage, inspiriert von den Volubilis-Blättern, hervorgerufen werden. Schließlich wird die Sommerblüte durch Blossom repräsentiert, ein fröhliches und vielfarbiges Dekor, das Kornblume, Kamille, Eglantine, Löwenzahn, Maulbeerblume und Marguerite Dorée vermischt.

Sacha Walckhoff (*1962) ist seit 2010 der Creative Director von Christian Lacroix und auch für die Home Collection des französischen Labels verantwortlich. In Zusammenarbeit mit Herstellern wie Kartell, Roche Bobois, Moooi, Designers Guild und Vista Alegre kreiert er Möbel, Teppiche, Textilien und Porzellankollektionen. Seit 2014 entwickelt der französisch-schweizerische Designer seine eigene Formensprache durch verschiedene Projekte für Unternehmen wie Taiping, Edition Van Treeck, Savoir Beds, Pulpo und Verreum.

Impressionen: Die Rosenthal-Kollektion „Magic Garden“:

Stylische Metamorphose: Rosenthal Magic Garden

©Rosenthal GmbH

virtual design magazine Michael Hiller

 

FacebookTwitterGoogle+

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.