Traumbetten: Betten aus Naturholz

Schlafen ist ein elementares Bedürfnis. Und es ist natürlich überhaupt nicht egal, wie man sich bettet. Ausgiebiges Schlafen ist weder Luxus noch Zeitverschwendung, es ist elementar für unsere Gesundheit und unser Wohlbefinden. Die optimale Schlafdauer für 26- bis 64-Jährige liegt bei sieben bis neun Stunden pro Nacht. Das ist ein beachtlicher Zeitraum, den wir mit Schlafen und Erholen verbringen. Daher ist es wichtig, das Traumbett mit Bedacht und Sorgfalt auszuwählen. Welches Bett ist denn nun das richtige? Was sind die Betten-Trends für dieses Jahr? Jeder hat natürlich dabei seinen Traum von seinem Traumbett. Persönlich mag ich Betten, deren Rahmen und Korpus aus Naturhölzern gefertigt ist. Italienische Manufakturen haben hier schon ein sehr individuelles Design und liegen mit einer neuen „Sachlichkeit“ total im Trend.

Das Bett OAK NORDIC von Ethnicraft beeindruckt durch seine klare Form. Zudem vereint es das komfortable mit dem Praktischen: OAK NORDIC verfügt über vier Stauraumschubladen.

Das OAK AIR BED von Ethnicraft wurde von Alain van Havre designt und vereint im Designgedanken die Dualität: Ein zeitloses Design, das den Trend des Augenblicks widerspiegelt. Wie der Name schon verrät, war es das Ziel des Designers, eine leichte und abgerundete Form zu schaffen.

Das AIR BED von Ethnicraft ist auch in Teak und Walnuss erhältlich und wirkt auch in der dunklen Walnuss-Variante sehr einladend!

Autor:

Christiane Lesch

Michael Hiller

FacebookTwitterGoogle+

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.