Es war nur eine Frage der Zeit: Die Lego-Drohne ist gestartet! Vielleicht auch noch eine Idee zu Weihnachten?

DESIGN/PRODUKTE: Man hat sich ständig gefragt, wann die Drohne wohl Einzug ins Kinderzimmer hält.Es gibt sie schon längst! Allerdings ist der Flugapparat nicht direkt von Lego, sondern von der Firma Flybrix. https://flybrix.com/ Und deren Drohnen können systemtechnisch mit den Legosteinen verbaut werden. Der Clou daran: Größe und Leistungsstärke kann man dabei selber wählen. Mit der Open-Source-Software des Herstellers begeistert das Gerät aber auch uns Erwachsene. Viel Experiment ist damit möglich und das Lernen von Technik und Physik passiert quasi nebenbei.

Man bekommt eine Mini-Platine, verschiedene Antriebsaggregate und Propeller. Und ein paar Legosteine. Gesteuert wird die Drohne über das Smartphone oder Tablet mit einer App. Die Preise findet man für den Basiskit und den anderen Kits auf der Homepage!
Übrigens: Zerlegt man die Drohne beim Fliegen ist das auch kein Problem. Legosteine zusammensuchen und neu Aufbauen.

vdm Michael Hiller

FacebookTwitterGoogle+

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.