Presseinfo: SPEEDLINK präsentiert vollprogrammierbares USB-Gamepad QUINOX auf der Gamescom

Eingang Süd, Fahnen

Weertzen/Köln, 18. August 2016 – In den vergangenen Jahren hat SPEEDLINK das erfolgreiche Gamepad-Portfolio sukzessive erweitert. Mit dem heute auf der gamescom vorgestellten USB-Gamepad kommen Individualisten voll auf ihre Kosten. Das QUINOX Gamepad verfügt neben den Standardtasten über zwei weitere Schultertasten und zusätzlich vier Tasten an der Unterseite. Alle Zusatztasten lassen sich via Software individuell belegen.

Seit 1998 gehören Eingabegeräte wie Flight- und Joysticks, aber auch Gamepads zum festen Sortiment der Marke SPEEDLINK. Nachdem in den vergangenen Jahren mehrere erfolgreiche Gamepads wie das XEOX oder TORID veröffentlicht wurden, kommt mit dem QUINOX nun das nächste Gamepad in den Handel – mit viel Individualisierungsmöglichkeiten. So verfügt das USB-Gamepad nicht über die Standardtasten A, B, X, Y und die beiden Analogsticks, sondern ist zusätzlich noch mit insgesamt 6 Tasten ausgerüstet. Und die Zusatztasten können via Software sogar mit Makro-Funktionen belegt und in zwei Profilen abgespeichert werden. Außerdem können die Analogstick-Empfindlichkeit und Trigger-Deadzones eingestellt werden. Das integrierte OLED-Display erleichtert die Konfiguration. Die eingebaute Vibrationsfunktion sorgt zudem für ein intensives Spielerlebnis. Ein Umschalten zwischen DirectInput- und XInput-Modus ist mithilfe eines verbauten Schalters möglich. Das neue Gamepad wird ab Oktober für eine UPE von 69,99 Euro erhältlich sein.

vdm Michael Hiller

FacebookTwitterGoogle+

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.