Showcar Mercedes-Benz VISION EQS: Schönheit, die nachhaltig bewegt

Mercedes-Benz VISION EQS 2019 Mercedes-Benz VISION EQS 2019

MOBILITÄT/ZUKUNFT: Stuttgart/Frankfurt.  Der VISION EQS, ein Meilenstein auf dem Weg in die Zukunft von Mercedes-Benz.

Auf der Internationalen Automobil-Ausstellung in Frankfurt bis zeigte Mercedes-Benz die Herausforderungen der Zukunft: Nachhaltigkeit wird ein zentraler Bestandteil der Markenphilosophie und ein wesentlicher Aspekt der Unternehmensstrategie. Das Showcar erfüllt diese Ansprüche schon heute und gibt einen Ausblick auf zukünftige große elektrische Luxuslimousinen. Dabei platziert es eine Vision des Elektro-Purpose-Designs. Mercedes-Benz setzt mit dem VISION EQS ein klares Statement für das Fortbestehen hochwertiger Fahrzeuge und selbstbestimmten Fahrens. Handwerkliche Perfektion, emotionales Design, luxuriöse Materialien und individueller Fahrspaß werden auch in Zukunft begehrenswert bleiben. Denn der Luxusgedanke steht heute und zukünftig vor allem auch für persönliche Freiheit.

Mercedes-Benz VISION EQS, IAA 2019, der VISION EQS zeigt einen Ausblick auf ein Konzept eines vollelektrischen Fahrzeugs der Luxusklasse.
Mercedes-Benz VISION EQS, IAA 2019, the VISION EQS provides an outlook on a concept for a fully-electric vehicle in the luxury class.

Seamless, digital und elektrisch – das Design

Mit seiner innovativen, gestreckten „One Bow“ Proportion führt der VISION EQS die Designphilosophie „Progressive Luxury“ der EQ Fahrzeuge von Mercedes-Benz in eine neue Dimension. Die fließende und zugleich kraftvolle Skulptur des Exterieur-Designs verleiht dem Showcar seinen majestätischen Auftritt – luxuriöse Großzügigkeit und aerodynamische Ästhetik in idealer Harmonie.

Das signifikant umlaufende Lichtband („Lightbelt“) strukturiert das Exterieur auf neuartige Weise. Die dadurch entstehende Farbtrennung im Schulterbereich erzeugt den Eindruck einer auf dem silbernen Fahrzeugkörper schwebenden „Black Panel“-Glaslandschaft – eine „seamless“ verbundene Fahrzeugoberfläche von der markanten EQ Frontmaske bis zum Heck.

Der VISION EQS wirkt mit diesem Design auf innovative Weise sinnlich elegant und zugleich spannungsgeladen.

Technische Schmuckstücke – Präzision im Detail

Technologisch wegweisend sind dabei die in das umlaufende 360-Grad-Außenlichtband integrierten DIGITAL LIGHT Scheinwerfer mit je zwei Holographic-Lens-Modulen. Sie verleihen dem Fahrzeug nicht nur den Mercedes-typischen souveränen Blick, sondern ermöglichen zudem eine nahezu unbegrenzte Anzahl an Darstellungsmöglichkeiten, die einen Ausblick auf zukünftige Lichtinszenierungen von Mercedes-Benz geben.

Auch das Markenlogo erhält neue Aufgaben: 229 leuchtende Einzelsterne bilden das fugenlos integrierte Heckleuchtenband und lassen den Markenstern in bisher ungekannter Weise erstrahlen.

Die Interaktion zwischen Fahrzeug und Umwelt bleibt bei dem VISION EQS nicht nur auf die Leuchten beschränkt. Der digitale Frontgrill, der weltweit erstmals mit einer aus 188 Einzel-LEDs bestehenden Leuchtmatrix umgesetzt wird, bietet ein neues Level an präziser Signalisation. Erwacht das Black Panel zum Leben, erzeugen die scheinbar schwerelosen Sterne und Pixel eine faszinierende, dreidimensionale Tiefenwirkung.

Mercedes-Benz VISION EQS, IAA 2019, der digitale Frontgrill, der weltweit erstmals mit einer aus 188 Einzel-LEDs bestehenden Leuchtmatrix umgesetzt wird, bietet ein neues Level an präziser Signalisation.
Mercedes-Benz VISION EQS, IAA 2019, the digital front grille, which realises a light matrix consisting of 188 individual LEDs as a world first, provides a new level in precise signalling.

 

Mercedes-Benz Media

virtual design magazine Michael Hiller

Showcar Mercedes-Benz VISION EQS: Fließende Formen: Das Interieur als Skulptur

 

FacebookTwitterGoogle+

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.