Warum wird Folklore gerade dieses Jahr ein wichtiger Bestandteil des Lebens und bestimmt auch nicht unerheblich das Design oder die Trends?

 

TRENDS/DESIGN/ZUKUNFT: Folklore als Orientierung für das Wohlbefinden!

Betrachte ich als Industriedesigner die Autos von heute, die Smartphones von heute oder viele andere Produkte, die für „Modern“ und „Neu“ stehen, sehe ich eine natürliche Entwicklung oder besser gesagt Evolution in die Zukunft. Das, was formal möglich ist oder durch computerunterstützte Programme gestalterisch möglich gemacht wird, ist faszinierend und logischerweise möchte niemand dann mehr in der Steinzeit leben, wenn solche Entwürfe und Produkte sichtbar gemacht werden. Vielfach ist es leider so, dass genau diese rigorose Entwurfsmentalität die Coolness eines Produktes über die Beziehungsfähigkeit zu einem solchen stellt. Es wird gekauft, weil es cool ist. Aber kann man sich damit identifizieren? Möchte man es lange besitzen? Oder wird es schnell wieder ausgetauscht, weil ein Neueres noch ein wenig cooler ist? Zur Zeit stelle ich allerdings durch Gespräche mit Kollegen und durch die Analyse von Formen und Farben eine Parallelwelt fest.

Muster von damals werden wieder neu interpretiert

Besser gesagt: Viele Menschen überdenken ihre persönliche Beziehung zu der neuen Formensprache und besinnen sich auf überlieferte Werte, die traditonell behaftet sind. Allerdings werden die Inputs neu gesetzt. Durch die neuen Medien ist man unheimlich gut orientiert. Es wird ein Bild im Kopf entwickelt, wie man leben möchte. Wie man sich selber in der Mode sieht oder wie eine zukünftige Wohnung ausschauen könnte. Dabei wird nicht die klassische Tradition einfach übernommen. Es werden Bausteine übernommen und persönlich dann adaptiert – zusammengesetzt. Folklore ist nicht materiell. Folklore ist nicht zweckorientiert. Aber zur Selbstfindung, gerade in der persönlichen Geschmacksbildung hilft Folklore und in einem neuen Kontext entsteht dann, gerade jetzt, wo die Menschen wieder emotional näher zusammenrücken, ein neues Bild von Folklore, ein neues Bild von Nähe. Alles wird wieder wärmer, gefühlvoller. Und das wird sichtbar in den Textilien, den Formen und den Mustern.

Folklore in Bilder:

Warum wird Folklore gerade dieses Jahr ein wichtiger Bestandteil des Lebens und bestimmt auch nicht unerheblich das Design oder die Trends?

virtual design magazine

Autor: Michael Hiller

FacebookTwitterGoogle+

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.