TOYOTA FINE-Comfort Ride erforscht zukünftige Möglichkeiten für Brennstoffzellen-Elektrofahrzeuge

ZUKUNFT/MOBILITÄT/DESIGN: 

Zukünftiges Konzept einer Premium-Limousine, die von einer Wasserstoff-Brennstoffzelle mit Elektromotoren in den Rädern angetrieben wird und so ein schadstofffreies Fahren und eine Reichweite von rund 1.000 km ermöglicht

– Der Antriebsstrang ermöglicht einen geräumigen Innenraum mit flexibler Sitzanordnung

– Ausgestattet mit einer Agentenfunktion und einem Touch-Display, auf das alle Insassen zugreifen können

– Markante und aerodynamisch effiziente rautenförmige Karosserie, die sich zum Heck hin verbreitert

Der TOYOTA FINE-COMFORT RIDE ist ein Brennstoffzellen-Elektrofahrzeug (FCEV), das die Mobilität in einer kohlenstoffarmen Gesellschaft anstrebt und dabei Wasserstoff und erneuerbare Energien nutzt. Es ist als eine „neue Form der Premium-Limousine“ mit einem flexiblen Layout konzipiert, wie es nur bei elektrisch betriebenen Fahrzeugen möglich ist. Es kann auch eine große Menge an elektrischer Energie nutzen, indem es Hy-Wasserstoff als Energiequelle verwendet.

Das auf dem Genfer Automobilsalon erstmals in Europa vorgestellte Fahrzeug bietet eine hervorragende Umweltbilanz, da es beim Fahren kein CO2 und keine bedenklichen Substanzen“ (SoC) ausstößt. Darüber hinaus ist es mit einer großen Reichweite und einer bescheidenen Wasserstoffbetankungszeit von etwa drei Minuten sehr komfortabel zu nutzen.

Der Kabinenbereich der Karosserie hat eine Rautenform, die von vorne zur Mitte hin an Breite zunimmt, bevor sie sich zum Heck hin verjüngt. Dies maximiert den Platz für die Sitze der zweiten Reihe und ermöglicht ein aerodynamisch effizientes De-Design.

Das flexible Kabinenlayout ist ein direkter Vorteil des Elektroantriebs: Durch die Ausstattung des Fahrzeugs mit Radnabenmotoren anstelle eines einzelnen Motors unter der Motorhaube können die Räder an den äußersten Ecken des Fahrzeugs positioniert werden. Eine Unterbodenabdeckung verhilft zu einer hohen Stabilität und einer für eine Premium-Limousine angemessenen Geräuschentwicklung.

Der TOYOTA FINE-Comfort Ride steht für die Idee, dass die Mobilität der Zukunft mehr ist als nur eine Fahrt“, sondern etwas, das dem Menschen einen Mehrwert bietet und ihn gleichzeitig in einer höchst komfortablen Umgebung bewegt. Das Fahrzeug ist mit einer digitalen Assistenzfunktion und einem Touch-Display ausgestattet, das bequem um den Fahrer- und Beifahrersitz herum angeordnet ist, so dass jeder an Bord einfachen Zugang zu Informationen hat. Die Sitze selbst sind flexibel einstellbar, so dass sie sich an unterschiedliche Körperhaltungen anpassen lassen. Die Sitze können so angeordnet werden, dass der TOYOTA FINE-Comfort Ride als individueller Raum genutzt werden kann, oder als ein Platz, den mehrere Personen für Mobilität und Kommunikation nutzen können.

Das Fahrzeug fährt leise und ruhig und nutzt die hohe Stromerzeugungskapazität des Wasserstoffs voll aus. Der Innenraum verfügt über eine umfangreiche Ausstattung und das Auto kann eine Reichweite von ca. 1.000 km erreichen (Japan JC08 Testzyklus).

Es ist ein sechssitziges Fahrzeug mit einer Länge von 4.830 mm, einer Breite von 1.950 mm und einer Höhe von 1.650 mm, bei einem Radstand von 3.450 mm.

Copyright: Toyota

virtual design magazine Michael Hiller

FacebookTwitterGoogle+

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.